Abgabe 

Die Welpen werden ab der 9. Woche gechipt abgegeben.

Gerne bleiben wir auch nach der Abgabe mit den neuen Welpeneltern in Kontakt!

Wir freuen uns über regelmäßige Fotos und Berichte. Auch Fragen beantworten wir jederzeit gerne.

Wir geben folgende Sachen mit ins neue Zuhause:
Welpengeschirr für die ersten Wochen, 2m Trainingsleine, gewohntes Kuscheltier, Decke/Handtuch mit dem Geruch von Mama und den Geschwistern, Gesundheitszeugnis vom Tierarzt, EU-Heimtierausweis inkl. Chipnr., Tasso-Marke, Ahnentafel ausgestellt vom ICR Zuchtverein, BARF Broschüre Welpen (Swanie Simon), Futterplan und Tipps für die Barfer, Speicherstick mit DNA Profil ISAG2006 Eltern und
Gentest auf Erbkrankheiten Eltern, sowie Fotos/Videos.

Die Welpen, die nicht gebarft werden sollen, erhalten bei uns in der letzten Woche Trockenfutter von Marengo oder Softkroketten von Wildborn und bekommen hiervon für die ersten Wochen etwas mit. 

Des Weiteren gibt es je nach Verfügbarkeit Welpenpakete einiger Futtermittelhersteller mit ins neue Zuhause...

Welpenpaket.jpg
WelpenpaketMarengo.jpg

Folgendes muss besorgt werden:

2 x Näpfe (Futter/Wasser), Decke o. ä. für den Schlafplatz, Kauartikel, z. B. Kaffeeholz, Rinderkopfhaut (Welpen brauchen eine Kaumöglichkeit!), Spielzeug (am besten ohne Quietschie), Bürsten/ Kämme, Scheren, evt. Krallenzange, Handtücher, Gitter für die Treppen, Box oder Spezialgeschirr für Autofahrten

Folgendes empfehlen wir:

Zeckenpinzette, Schleppleine aus Biothane 5- 7,5m lang, Halsband für die Hundeschule, Kauholz/ Kauwurzel (ständig zur Verfügung stellen), Futterbeutel/ Dummy zwecks Apportier- /Nasentraining, Zergel- Spielzeug, Kong, Futterball, Schnüffelball/ Schnüffelteppich aus Fleece (kann man auch gut selbst machen), Leckerlitasche, Leckerlies. Wer viel mit dem Futterbeutel übt, sollte hierfür besser Trockenfutter/ Softkroketten nehmen. Die Leckerlies sind für Gehorsams-/ Kommandoübungen.

 

Für den Nachhauseweg bitte folgende Sachen mitnehmen:
Handtuch als Unterlage für den Welpen (am besten noch eins als Ersatz), Küchenrolle + kleine Tüten (für kleine + große Malheure), Wasserflasche + Trinknapf (bei längeren Fahrten)

Wir empfehlen den Welpen auf einem Handtuch im Fußraum des Beifahrers zu transportieren (Lüftung Fußraum abschalten!). Der Welpe ist hier ziemlich sicher aufgehoben, kann nicht raussehen (vermindert die Übelkeit) und ist dennoch immer im Blick und in eurer Nähe. Die meisten Welpen schlafen die Zeit des Fahrens über. Bei längeren Fahrten müssen dennoch Pipi- und Trinkpausen an einem möglichst ruhigen Ort eingeplant werden. Den Welpen hierbei unbedingt an der Leine lassen!